Zahlen mit WorldPay Business Gateway

MD Systems betreut bereits seit mehreren Jahren die wichtigsten schweizer Gateways für Kreditkartenzahlung mit Drupal Commerce.

Speziell durch die Partnerschaft mit Kampaweb aber auch andere europäische Partner, ist zunehmend der Bedarf nach europäischen Zahlungsanbietern aufgekommen.

Warum nicht mit einem schweizer Anbieter?

Generell ist es natürlich auch möglich, mit einem Schweizer Anbieter internationale Zahlungen entgegen zu nehmen. Sitzt aber das Unternehmen nicht in der Schweiz, so muss mit einem Anbieter gearbetet werden welcher im besagten Land auch als Bank tätig sein darf. Die schweizer Anbieter können diese Bedingung fast ausnahmslos nicht erfüllen.

Ein zusätzlicher Faktor ist auch auf die internationale Präsenz des Banking-Anbieters: Häufig wird das Konto nur in einer referenzwährung geführt und beträge bei Bezahlung mit Fremdwährungen sofort konvertiert.

Ein Anbieter für Europa

Für die Integration unserer europäischen / internationalen Kunden war es wichtig, dass wir nicht jedes Mal neue Abklärungen treffen müssen, wenn es um Zahlungsabwicklung in einem weiteren Land geht. Wir haben uns deshalb bewusst für die Integration von Worldpay entschieden.

Der Zahlungsanbieter Worldpay ist mit Präsenz in über 40 Ländern in Europa einer der grössten. Der Integrationscode für Kunden unsere Nachbarsländer wie Deutschland, Österreich. UK uvm. ist also derselbe und Zusatzaufwand für die weiter Anbindung anderer Dienstleister entfällt komplett.

Einfache Verträge, angemessene Konditionen

Die Vertragslage für die Abwicklung von Kreditkartenzahlungen in der Schweiz ist äusserst komplex. Ein Vertrag pro Kreditkartenanbieter (Acquirer) muss unterzeichnet werden und häufig fallen Setup-Gebühren an. Vom Umsatz erhalten die Kreditkartenanbieter ihren Anteil - typischerweise ~2.5% fürs Risikomanagement. Der Anbieter des Gateways verlangt häufig eine Setup-Gebühr, eine Jahresgebühr z.B. CHF 360 und zusätzlich Transaktionsgebühren ~0.30..0.60 CHF pro Zahlung. Da kommt ganz schön was zusammen - speziell im Vergleich zu Billigstanbietern wie z.B. Paypal, wo keine Grundkosten (kein Setup, keine Monatsgebühren) anfallen und einfach pro Transaktion ein Anteil im Bereich des üblichen Anteils eines Kartenanbieters abgezogen wird.

Die Schweizer Konditionen sind für europäische Kunden nicht haltbar. Worldpay ist im Vergleich definitiv günstiger als schweizer Anbieter. Ebenso muss nicht pro Kreditkarte ein separater Vertrag gemacht werden. Der Hauptvertrag genügt meistens und nach einer einfachen Einrichtungsgebühr können die üblichen Kreditkarten (Mastercard, Visa, American Express, ...) aufgeschaltet werden.

Publikation der Lösung

Basierend auf der Arbeit anderer Drupal-Community-Mitglieder haben wir die Integration zwischen Worldpay und Drupal Commerce fertiggestellt. Wie üblich für E-Commerce-Anwendungen betreibt MD Systems Qualitätssicherung für Zahlungs-Gateways mit den höchsten Anforderungen. Der Code wurde akribisch untersucht, um die transaktionale Sicherheit zu gewährleisten. Zahlreiche Anpassungen wurden umgesetzt und der Code vollständig an die Coding-Standards angeglichen.

Das neue freie Modul steht auf drupal.org zur Verfügung und wird weiterhin durch MD Systems betreut. Gerne helfen wir auch Ihnen bei der Anbindung.

Eager to read more? Check related projects!