Mehrsprachigkeit wird einfacher

Die Mehrsprachigkeit von Websites ist bekanntlich ein Thema mit Tücken und Kanten. Besonders bei gesamtschweizerischen Seiten kann man das immer wieder feststellen.

Der wichtigste Baustein für eine mehrsprachige Drupal-Seite ist das Modul i18n (Internationalization) von Jose Reyero. Seit Kurzem sind wir Co-Maintainer des Moduls und haben begonnen, die Übersetzungsabläufe zu optimieren.

Eines der grössten Probleme ist dabei die Einstellung der Standard-Sprache. Bisher wurde beim Einsatz von i18n automatisch das Übersetzungssystem für die Standard-Sprache deaktiviert. Für einfache Seiten ist das durchaus möglich, vor allem dann, wenn man die Defaultsprache eines Systems nicht irgendwann im Projektverlauf ändert.
Ganz anders sieht es bei komplexen Seiten aus. Bei professionellen Projekten ist es aus vielen Gründen sinnvoller, das System grundsätzlich in der Entwicklungssprache Englisch aufzusetzen und erst beim Release auf die gewünschte Kunden-Standard-Sprache zu wechseln.

Da wir bei unseren mehrsprachigen Projekten immer wieder auf dieses Problem gestossen sind, haben wir angefangen, eine nachhaltige Lösung dafür zu entwickeln. Inzwischen ist auch der Maintainer von unserem Ansatz überzeugt und übernimmt unsere Lösung.

Aktuell noch im Entwicklungs-Release, wird diese Funktion beim nächsten Release verfügbar sein. Wir freuen uns, dass dieser Meilenstein geschafft ist und wünsche allen mehrsprachigen Projekten ein bisschen weniger Stress und umso mehr Erfolg.

Für die optimale Planung und Realisierung von komplexen mehrsprachigen Projekten stehen wir gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Projekt: Internationalization
http://drupal.org/project/i18n

Issue: optionally translate default language
http://drupal.org/node/676002

Bild: Greg Knaddison

Eager to read more? Check related projects!

Attachment Size
i18n-world.jpg179.92 KB 179.92 KB