Drupal 8 Core

Drupal 8 ist die kommende Version von Drupal. Der Release ist Ende 2015 zu erwarten.

Die neue Version setzt auf Symfony2 und wird dadurch modularer und gewinnt eine modernere Architektur. Die Möglicheiten mit Drupal werden dadurch noch vielfältiger und gerade für Enterprise-Anwender wird das Framework erwachsener. Zahlreiche bekannte bisherige Hürden für Anfänger wurden entfernt, die neue Architektur setzt aber die Hürde zum Gesamtverständnis der Vorgänge nochmals eine Stufe höher.

Folgendes sind die Haupt-Initiativen:

  • Configuration Management (CMI)
    Trennt den Inhalt von der Konfiguration und erlaubt es, Konfigurationsanpassungen (z.B. neue Inhaltstypen oder Felder) von der Entwicklungsseite in die Produktion zu importieren.
  • Web Services
    Erlaubt es, nicht nur Webseiten auszuliefern sondern auch beliebige andere Formate, abhängig von der Anfrage. REST Web Services werden damit nativ unterstützt.
  • Layout
    Überarbeitetes Block und Layout System, damit Contrib-Module wie Panels und Display Suite nicht mehr das Rad neu erfinden müssen, sondern auf dem Aufbauen können, was Core zur Verfügung stellt.
  • Multilingual
    Bessere Mehrsprachigkeits-Unterstützung, wie z.B. eine Sprach-Auswahl beim Installer welcher dann automatisch alle Übersetzungen herunterlädt, Übersetzung von Inhalten und Konfiguration.
  • Mobile
    Bessere Unterstützung von Responsive Designs, insbesondere auch im Backend. Verwendung von HTML5 für moderne Webseiten und Formulare.
  • Views in Core
    Einbinden des Views-Projekts in Drupal Core und die fixen Inhaltslisten und Administrationsseiten mit Views ersetzen, damit sie einfach angepasst und erweitert werden können.

Abgesehen von den offiziellen Initiativen gibt es auch eine ganze Reihe von anderen Bereichen, in denen intensiv gearbeitet wurde. Unzählige Verbesserungen für Entities, eine neue Template Render Engine (Twig), Verbesserungen im Kern, mehr Möglichkeiten für Tests und bessere Test-Coverage und vieles mehr.

Weitere Infos (Englisch)