DUG zu Besuch bei UNIC

Nach einer Sommerpause trafen sich die Schweizer Dupalistas wieder einmal bei einer Drupal User Group. Diesmal stellte UNIC ihre Räumlichkeiten zur Verfügung und offerierte Essen und Getränke für alle Besucher. Vielen Dank dafür! Wie üblich im September wurden Präsentationen gehalten, die für die Drupalcon (diese Jahr in Barcelona) vorgesehen sind und zu denen die Zuhörer ein erstes Feedback geben sollen.

Verbesserung der Fähigkeiten, Stärkung der Motivation

Zuerst stellte Laura Felbecker von UNIC das Continuous Improvement Programm vor, das sie 2015 bei UNIC starteten: Jeden dritten Mittwoch des Monats können die Angestellten einen ganzen Tag nutzen, um sich auf ein Thema ihrer Wahl zu fokussieren statt an Kunden-Projekten zu arbeiten. Sie arbeiten in Gruppen zusammen an diesem Thema und brainstormen, diskutieren und entwickeln das Thema weiter. Zum Schluss des Tages wird eine Zusammenfassung dazu aufs Blatt gebracht. Ziel dabei ist es, die dass die Mitarbeiter nicht nur ihre Fähigkeiten und ihr Wissen verbessern, sondern auch ihre Motivation und Zufriedenheit stärken.

Danach folgte die Präsentation von Anna Hanchar und Claudine Braendle von Amazee Labs über Sitebuilding mit Fokussierung auf die Editor Experience. Sie erklären, wie ihre Projekte bei Amazee Labs aufgebaut sind, um die Editor Experience auf optimale Weiste zu unterstützen. Dabei zeigen sie einige spannende Ansätze: welche Module sie in der täglichen Arbeit verwenden und welche Workflows sie haben.

Coding vs. clicking

Den Abschluss machten Adam Juran von Forum One und Josef Dabernig von Amazee Labs. Sie diskutierten die Vor- und Nachteile von Coden oder Klicken bei Erstellen von Layouts. Die Quintessence nach einer unterhaltsamen und spannenden Präsentation war, dass es am besten ist, wenn beide Varianten gleichzeitig eingesetzt werden. Schliesslich bieten beide Varianten Vor- und Nachteile.

Wir sind sicher, dass die Zuhörer in Barcelona sich auf drei informative und spannende Präsentation aus der Schweizer Drupal Community freuen können!